Vorankündigung SEX, DRUGS & SYMPHONIES – Die unglaubliche Geschichte von Adrian, Riggbert & Theyler Teil 2 (erscheint Ende 2022)

Die Gewalt der Giganten

Warum sind die Mitglieder der einst weltberühmten Progressive-Rockband Adrian, Riggbert & Theyler seit Jahren spurlos verschwunden? Diese Frage stellen sich Millionen von Rockfans. Der Journalist Bernd Franco Hoffmann schreibt die offizielle Biografie. Teil 1 wurde von Presse und Publikum hoch gelobt (u.a. „Buch des Monats“ in der Zeitschrift ROCKS).

Das Trio Adrian, Riggbert & Theyler (ART) besteht aus den drei deutschen Musikern Wolfgang Adrian (Keyboards/Synthesizer) Michael Riggbert (Vocals/Bass/Guitar) und Stefan Theyler (Drums/Percussion). ART sind mit millionenfach verkauften Alben und spektakulären Tourneen von 1970 bis 1975 die weltweit erfolgreichste Rockband.

Adrian flüchtet nach dem Abschlusskonzert der spektakulären „Uropya“-Tournee nach Kolumbien, um für den Drogenbaron Oral Castello eine Kokainoper zu komponieren. Riggbert und Theyler geraten während der Produktion des „Uropya“-Films in einen Strudel dramatischer Ereignisse. Der Uropya-Film wird erfolgreich, die Band kann durch die Abwesenheit Adrians aber nicht weiterarbeiten. Nach tödlichen Eskapaden in der Guerilla- und Formel-1-Szene starten die Musiker 1976 ein Comeback. Allerdings sind jetzt Punk, Pub Rock und Disco angesagt und ART gelten musikalisch als altmodische Dinosaurier.

Im 2.Teil ihrer Odyssee durch über 40 Jahre Musik- und Zeitgeschichte begegnen die drei Musiker unter anderem Persönlichkeiten wie Greta Garbo, Andreas Baader und Erich Mielke.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s